SHG für COPD in Bayern - Selb

2014 gründeten Christa Jäkel, Klaus Juhl und Gerhard Frank in Selb eine Selbsthilfegruppe für an COPD – Erkrankten. Diese regionale aktive SHG führt ein monatliches Treffen für Betroffene, Angehörige und Interessenten durch.

Im Rahmen dieser Treffen werden sowohl Fachvorträge als auch Gesprächsrunden angeboten. Darüber hinaus erhalten die Besucher umfangreiches Informationsmaterial, Fachzeitschriften und eine große Anzahl von Patientenratgebern kostenlos zum mitnehmen. Ferner wird für die Mitglieder ein monatlicher „Newsletter“ erstellt und verteilt. Weitere Projekte sind in Planung.

Atem bedeutet Leben. Mit diesem Bewusstsein und den erlangten Wissen fällt es den meisten Betroffenen leichter, mit ihrer Krankheit umzugehen und diese auch entsprechend zu managen.

Information ist wichtig, dies gilt besonders bei chronisch Erkrankungen jeglicher Art. Nur der aufgeklärte Patient ist in der Lage Fragen zu stellen, und nur der fragende Patient bekommt Antworten.

Wir wollen über die regionale Selbsthilfegruppe Informationen geben und Erfahrungen austauschen. Tipps weitergeben über Operationsverfahren wie z.B. Lungentransplantation, bronchoskopische Lungenvolumenreduktionsverfahren sowie über gerätetechnische Innovationen aufklären. Mit diesen Maßnahmen möchten wir Patienten aber auch Angehörigen helfen, die ihre erkrankten Familienmitglieder unterstützend begleiten und pflegen.

Die Selbsthilfegruppe wird gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände in Bayern.